7 Tipps für deine Silvester-Location – raus aus dem Studienalltag

Eine Person, die auf erhöhtem Grund steht und eine Wunderkerze zum Himmel hält, während im Hintergrund Feuerwerk losgeht - Symbolbild für Silvester-Locations.

Vorlesungen, Seminare, Referate, Hausarbeiten, Klausuren, Übungsserien, Praktika … scheinbar endlos erscheint die Liste an Aufgaben, die dich tagtäglich im Studienalltag begleiten. In manchen Fällen ist die Belastung sogar so groß, dass die Freude an der gewählten Fachrichtung beinahe zu verschwinden droht. Spätestens dann ist es mehr als ratsam, sich eine kleine Auszeit zu gönnen. Mit ein paar Tagen Abstand zum stressigen Alltag sieht die Welt häufig ganz anders aus. Das Problem ist allerdings, dass in den meisten Semesterplänen kein Platz für einen Kurzurlaub vorgesehen ist. Daher ist die Zeit „zwischen den Jahren“ – also die Tage von Weihnachten bis Neujahr – bestens für eine solche Unternehmung geeignet. In diesem Artikel findest du 7 Tipps für deine Silvester-Location!

1. Unendliche Möglichkeiten – die Magie der Großstadt

Egal ob Weltstadt in Deutschland oder internationale Metropole – wenn du dich dazu entscheidest, Silvester in einer Großstadt zu verbringen, dann hast du unzählige Möglichkeiten. Starte den Abend mit einem guten Essen in einem angesagten Restaurant, besuche ein spezielles Event, feiere mit der gesamten Stadt auf einem öffentlichen Platz und setze die Nacht beim Tanzen in einem Club fort – hier scheint Silvester kein Ende zu nehmen!

Wenn du nach einer sehr effektiven Möglichkeit suchst, dein Studium für eine Weile hinter dir zu lassen und gleichzeitig unvergessliche Erinnerungen zu erschaffen, dann sind Städte wie Berlin, Barcelona, Wien oder auch New York optimal. Der Kostenfaktor bei dieser Silvester-Location ist zwar vermutlich etwas höher, aber vergiss nicht, dass du mit deiner ISIC, ITIC oder IYTC bereits beim Buchen der Unterkunft bzw. der Anreise ordentlich sparen kannst. Zusätzlich gibt es in vielen Metropolen weitere Möglichkeiten für Rabatte – informiere dich am besten rechtzeitig!

2. Allein mit Freund*innen – die einsame Hütte als Silvester-Location

Wer es etwas ruhiger mag, der mietet sich gemeinsam mit den besten Freund*innen eine einsame Hütte. Mit ein wenig Recherche kann man dabei echte Geheimtipps finden. Tief im Wald gelegen, versteckt an einem See oder auch hoch oben auf einem Berg – auf der ganzen Welt gibt es viele derartige Möglichkeiten. Einmal gebucht braucht ihr jetzt nur noch ein Gefährt, das euch an den gewünschten Ort bringt und das ihr am besten Fall reichlich mit den Utensilien bepackt, die ihr für euer Abenteuer benötigt. Getränke, Snacks, die Zutaten fürs gemeinsam gekochte Silvesterdinner und natürlich alles, was ihr für eure Unterhaltung braucht. Tipp: Um nichts zu vergessen, ist eine rechtzeitig angelegte Checkliste wirklich Gold wert!

Menschen feiern bei Sonnenuntergang am Strand

3. Pures Urlaubsfeeling – Silvester am Strand

Einmal den Jahreswechsel am Strand erleben, am Lagerfeuer sitzen und sehen, wie sich das Feuerwerk im Wasser spiegelt – diesen Traum haben vermutlich viele! Sicher: Kostenseitig ist die Umsetzung etwas schwieriger, aber vielleicht kennst du ja jemanden, der in Strandnähe wohnt und den du lange nicht besucht hast. Ansonsten hilft nur frühzeitige Planung. Je eher du dich für eine Silvester-Location am Meer entscheidet, desto schneller findest du günstige Unterbringungen und auch Flugtickets sind mit einem längeren Vorlauf deutlich erschwinglicher. Nicht vergessen: Mit deiner ISICITIC oder IYTC  kannst du oftmals zusätzlich sparen!

4. Frische Luft und klare Nächte – der Jahreswechsel in den Bergen

Ob nun wildes Après-Ski oder ein entspannter Abend am Kamin im Kreise der besten Freund*innen – Silvester in den Bergen bietet verschiedene Möglichkeiten, dem Studienalltag zu entfliehen und auf unvergessliche Weise ins neue Jahr zu starten. Tagsüber könnt ihr die Hänge unsicher machen oder bei einer ausgedehnten Wanderung intensive Gespräche führen und zusammen auf die vergangenen zwölf Monate zurückblicken. Nach einem deftigen Abendessen – z. B. ein Raclette – startet ihr dann in die Nacht. Punkt Mitternacht gibt es schließlich unzählige Feuerwerke zu bestaunen – von den höheren Lagen aus ein ganz besonderes Spektakel.

Dunkle Holzhütte in Nadelwald

5. Events und Attraktionen – Feiern in der Silvester-Location Freizeitpark

Für einige schwer zu glauben, aber es muss nicht immer Party sein. Viele Freizeit- und Erlebnisparks öffnen nämlich auch an Silvester ihre Tore, um mit ihren Gästen das neue Jahr zu begrüßen. Einige Beispiele dafür sind Locations wie der Heide Park oder das Phantasialand, aber auch das Disneyland Paris zählt dazu. Manche von ihnen bieten sogar spezielle Silvesterangebote und Silvesteraktivitäten an, sodass du gebührend ins neue Jahr rutschen kannst. Also, schnapp dir deine Freund*innen und mach dich auf den Weg! Vielleicht schaffst du es sogar, pünktlich zum Mitternachtsfeuerwerk hoch auf der Achterbahn zu sein, um einen besonderen Ausblick zu genießen …

6. Entspannt neu durchstarten – mit Wellness das alte Jahr ausklingen lassen

Wenn die Erholung und das Abschalten bei dir an erster Stelle stehen und du keine Lust auf große Partys oder verrückte Silvesteraktivitäten hast, dann ist ein Wellness-Hotel oder -Resort die optimale Wahl für deine Silvester-Location. Sowohl in der Stadt als auch am Meer oder in den Bergen gibt es in Deutschland sowie auch auf der ganzen Welt viele verschiedene Anlaufpunkte. Pünktliches Buchen ist zwar hier ebenfalls sehr sinnvoll, aber manche Hotels locken auch kurzfristig noch mit attraktiven Angeboten. Sauna, Massagen, Schlammbäder und Whirlpools in Kombination mit einem guten Essen und netter Gesellschaft sind dann abseits des Trubels eine gelungene Alternative zur klassischen Silvesterfeierei. Und ein Feuerwerk ist häufig auch mit dabei.

Camper steht im Sonnenuntergang

7. Spezialtipp: Silvester-Location on the Road – unterwegs im Wohnmobil

Deine Freund*innen und du können sich einfach nicht auf eine Silvester-Location einigen? Dann holt euch maximale Flexibilität mit einem Wohnmobil! Ob auf der Stadt, auf dem Land oder on the road – mit diesem Gefährt könnt ihr quasi überall feiern! Im besten Fall wird daraus vielleicht sogar ein längerer Trip, an den ihr noch in vielen Jahren zurückdenken werdet. Besonders günstige Angebote findet ihr übrigens beim ISIC-Partner CamperBoys!

Wofür auch immer du dich entscheidest, wir wünschen dir auf jeden Fall einen fantastischen Jahreswechsel!

Bildnachweise:

Mehr Artikel zum Thema Sport und Freizeit

Frau meditiert zum Sommenaufgang auf einem Berg.

Mountain Yoga, Bubble Football & Co.: 5 Outdoor Trends

Endlich steigen die Temperaturen und es wird Zeit, auch die sportlichen Aktivitäten wieder mehr ins Freie zu verlagern. Für alle, die noch Inspirationen für das Workout unter freiem Himmel suchen, kommen hier ein paar Outdoor Trends.

Eine Hand, die ein Smartphone hält - Symbolbild für nützliche Alltags-Apps für Studenten.

Die smarte Lösung im Alltag – 9 Apps für Studenten

Auch im studentischen Alltag dreht sich nicht alles ausschließlich um Bücher, Vorlesungen und die Bibliothek, sondern es gilt auch, diverse Every-Day-Herausforderungen zu meistern. Glücklicherweise hast du mit deinem Smartphone einen nützlichen Helfer, der dich bei allen Aufgaben unterstützt. In diesem Beitrag zeigen wir dir 9 innovative Apps, die deinen Studi-Alltag erleichtern werden.

Eine junge Frau arbeitet lächelnd am Laptop mit Kopfhörern auf - Symbolbild für Hörbücher von Storytel.

Hörbuchtipps von Storytel, die dein Leben besser machen

Mehr Souveränität, mehr Selbstvertrauen, weniger Chaos – unser Benefitpartner Storytel hat 3 Empfehlungen für dich, die dir dabei helfen werden, deinen Alltag besser zu meistern. Gönn dir eine kleine Auszeit vom Studistress und sammle neue Kraft beim Hören!

TOP SUCHANFRAGENFlixbusSamsungBooking.comEuropcarZalando